Karl Marx

Pantheismus-Online.de


Home
Impressum
Forum
Religionen
Pantheismus
Atheismus
Agnostizismus
Philosophie
Wissenschaft Blog


Marx lebte von 1818 bis 1883. Marx war der Sohn eines zum Protestantismus konvertierten jüdischen Rechtsanwaltes. Er studierte Philosophie in Berlin. Danach lebte er fast immer in Not und wurde erst in den letzten Lebensjahren regelmäßig von Friedrich Engels unterstützt. Er kritisierte vor allem die bürgerliche Gesellschaft und den Kapitalismus. Marx Religionskritik war geprägt von Ludwig Feuerbach und Hegel. Von Marx stammt der Ausspruch: "Religion ist das Opium des Volkes". Marx kommt aber über Feuerbach hinaus, indem er eine Verdoppelung der Welten in religiöse und profane Welt annimmt. Marx begreift die Religion als Stütze der bürgerlichen Gesellschaft und bekämpft sie deshalb.

buecherfinder

bookbutler

Buchpreis24
Literatur:

Ossip K. Flechtheim, Hans-Martin Lohmann, Marx zur Einführung, Hamburg, Junius-Verlag, 4. Auflage 2003

Werner Blumenberg, Marx - Rowohlt Bildmonographien, Reinbek, Rowohlt, 27. Auflage 1998

Karl-Heinz Weger (Hrsg.), Religionskritik von der Aufklärung bis zur Gegenwart, Freiburg, Herder, 2. Auflage 1980

Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

marx-forum.de

marxists.org (größtenteils Englisch)

Marx-Lenin-Werke

Marxforschung.de

Marx-Engels-Stiftung


Home
Impressum
Forum
Religionen
Pantheismus
Atheismus
Agnostizismus
Philosophie
Wissenschaft Blog

Email Erstellt am  30.09.2003, Version vom 11.12.2016, Johannes  Fangmeyer, GNU-FDL
Top